Die Ziele

Durch das Lernspiel Programmieren mit der Maus lernen schon Grundschüler*innen grundlegende Programmier-Kompetenzen. So können Kindern an der digitalisierten Gesellschaft teilhaben. Maus, Elefant und Ente sprechen als Identifikationsfiguren Kinder jedes Alters an. Das fördert Begeisterung fürs Programmieren – auch bei Mädchen und anderen in der IT unterrepräsentierten Gruppen.

Mit dem Unterrichtsmaterial holen Lehrkräfte das Programmieren in den Schulunterricht. Es hilft den Kindern beim Erlernen der Befehle und gibt Ideen für eigene Programmierungen.

Das Projekt

In der Webanwendung des WDR bauen Kinder eigene Programme aus Code-Blöcken (Scratch). In Lernspielen lernen die Kinder grundlegende Programmier-Konzepte kennen. Dabei werden sie zum Ausprobieren angeregt. Ein eigener Bereich ermöglicht freies Programmieren.

Das Unterrichtsmaterial begleitet und vertieft die Inhalte der Lernspiele. Lehrkräfte bekommen in der Anleitung wichtige Hinweise und Tipps zur Umsetzung im Unterricht. Mit dem Brettspiel Programmieren ohne Strom können sie das Thema analog und haptisch einführen.

Unsere Leistungen

  • Lernspiele entwerfen
  • Unterrichtsmaterial
  • Anleitung für Lehrkräfte
  • Programmieren ohne Strom konzipieren
  • Workshops für Lehrkräfte

Projekt-Webseite


Bildnachweise: © WDR/Thomas Kierok, © WDR


Ansprechpartner*innen

Ben Heinemann

Projektleitung
+49 231 557600-12
heinemann@mct-dortmund.de